Archiv 2004 - Förderverein-StaBü Wedel
Förderverein für die Stadtbücherei Wedel e.V. •  Rosengarten 6  •  22880 Wedel
Tel.: 0179 / 68 77 880  •  E-Mail: vorstand [at] foerderverein-stabue-wedel.de  •  URL: www.foerderverein-stabue-wedel.de
Nutzung von Bildern (siehe ©-Vermerk) und Texten (© Förderverein, Michael Koehn) -auch auszugsweise- nur mit schriftlicher Genehmigung der ©-Inhaber!

HOME / Zurück zur STARTSEITE   [Alt + 0]

FÖRDERVEREIN für die
  STADTBÜCHEREI  WEDEL e.V.   online

Gegründet 1997
Förderverein für die Stadtbücherei Wedel e.V. •  Rosengarten 6  •  22880 Wedel
Tel.: 0179 / 68 77 880  •  E-Mail: vorstand [at] foerderverein-stabue-wedel.de  •  URL: www.foerderverein-stabue-wedel.de
Nutzung von Bildern (siehe ©-Vermerk) und Texten (© Förderverein, Michael Koehn) -auch auszugsweise- nur mit schriftlicher Genehmigung der ©-Inhabers.

FÖRDERVEREIN STABÜ WEDEL

 A    A   A       
Angebote Bücherei Information Mitmachen Rückblick
Zur Startseite   Taste [0]

Zum Seitenanfang   [Pos1]

Einen Schritt (Seite) Seite zurück   [Pfeil nach Links]

Aktuelle Seite (optimiert) drucken

Feier- oder Gedenktag
im buddhistischen Umfeld
Feier- oder Gedenktag
im christlichen Umfeld
Feier- oder Gedenktag
im hinduistischen Umfeld
Feier- oder Gedenktag
im islamischen Umfeld
Feier- oder Gedenktag im jüdischen Umfeld
Feste beginnen am Vorabend bei Sonnenuntergang
Schulbibliothekarischer Dienst
der Landeszentral-Bibliothek
Der Tag der Bibliotheken wurde in Deutschland
am 24. Oktober 1995 unter der Schirmherrschaft Richard
von Weizsäckers ausgerufen. Seitdem machen an diesem
Tag Bibliotheken in ganz Deutschland mit besonderen
Aktivitäten und Veranstaltungen auf ihre Rolle
als Wissensspeicher, Informationsvermittler und
kulturelle Einrichtung aufmerksam.
Der Weltalphabetisierungstag, auch Weltbildungstag
soll an die Problematik des Analphabetismus erinnern.
Dieser Tag wurde von der UNESCO im Anschluss an die
Weltkonferenz zur Beseitigung des Analphabetentums
im September 1965 in Teheran ins Leben gerufen.
Die Brailleschrift [bʁaj-] wird von Blinden und stark
Sehbehinderten benutzt. Sie besteht aus Punktmustern,
die mit den Fingerspitzen ertastet werden. Sie wurde
1825 von dem Franzosen Louis Braille entwickelt.
Icons sind kleine Bildchen,
hinter denen sich Funktionen verbergen.
Ausnahmeregelung:
Schüler, die im Besitz eines Internet-Führerscheins
sind, dürfen den Internet-Arbeitsplatz auch benutzen,
wenn sie noch nicht 16 Jahre alt sind.
Der Internationale Tag des Ehrenamtes (englisch:
International Volunteer Day for Economic and Social
Development, IVD) ist ein jährlich am 5. Dezember
abgehaltener Gedenk- und Aktionstag zur Anerkennung
und Förderung ehrenamtlichen Engagements. Er
wurde 1985 von der UN beschlossen. In Deutschland
ersetzt er de facto den Tag des Ehrenamts (2.12.).
An diesem Tag wird auch der Verdienstorden an
besonders engagierte Personen vergeben.
Der Internationale Kinderbuchtag (englisch
International Children’s Book Day) ist ein
internationaler Aktionstag, der die Freude am
Lesen unterstützen und das Interesse an
Kinder- und Jugendliteratur fördern soll.
Er wird seit 1967 am Geburtstag (2. April)
des Dichters und Schriftstellers
Hans Christian Andersen begangen.
Die Menüleiste ist die graue Leiste
ganz oben in Ihrem Browser,
meist mit "Datei" als erstem Menüpunkt.
Der Internationale Tag der Muttersprache dient
der "Förderung sprachlicher und kultureller
Vielfalt und Mehrsprachigkeit".
Vor dem Hintergrund, dass gut die Hälfte aller
weltweit gesprochenen Sprachen vom Aussterben
bedroht ist, fördert die UNESCO zum einen
Sprachen als Zeichen kultureller Identität,
zum anderen ist Fremdsprachenunterricht
und Mehrsprachigkeit Basis für gegenseitigen
Verständnis und Respekt.
Der Nikolaustag verdankt seinen Namen dem
Bischof, der im Jahr 325 in Myra (heute in der
Türkei), geweiht wurde. Erzählungen zufolge
war er stets barmherzig und soll sein geerbtes
Vermögen den Armen gespendet haben.
Der 6. Dezember gilt als sein Todestag und wird
im Andenken an seine guten Taten gefeiert.
OPAC = Online Public-Access Catalogue
Online-Katalog der Stadtbücherei Wedel
Von der UNESCO wurde der 21. März zum
Welttag der Poesie ausgerufen.Er soll an
die Vielfalt des Kulturguts Sprache und an die
Bedeutung mündlicher Traditionen erinnern.
Weiterhin soll interkultureller Austausch
gefördert werden und dem Bedeutungsverlust
der Poesie entgegen getreten werden. Auch
in Zeiten der Informationstechnologien hat
Poesie einen wichtigen Platz im kulturellen
und gesellschaftlichen Leben.
Der Aktionstag wurde von der UNESCO initiiert.
Die Verfassung der UNESCO definiert die Förderung
der Presse- und Meinungsfreiheit als ein Leitziel.
Die UN-Generalversammlung erklärte am 20. Dez.
1993 den 3. Mai zum Welttag der Pressefreiheit.
Hiermit soll (auch) auf die grundlegende Bedeutung
freier Berichterstattung für die Existenz von
Demokratien aufmerksam gemacht werden.
Save Internet Day: Zielsetzung dieses Tages
ist die eine langfristige Sensibilisierung
für die Gefahren im Internet und
die Schaffung von Medienkompetenz für Lehrer,
Eltern und Kinder.
Sachgruppen beinhalten alle Medien zu einem Thema
  z.B. Bücher, CDs, Video, DVDs
An den eigetippten Zahlen erkennt unser System,
dass die Eingabe nicht von einem
"Spam-Programm" vorgenommen wurde.
Erklärung weiter unten. Bitte
kicken, um direkt dorthin zu springen.
Der Tag der deutschen Einheit gedenkt dem
Aufstand vom 17. Juni 1953 in der DDR und
war von 1954 bis 1990 Nationalfeiertag der BRD.
Zur besseren Lesbarkeit nutzen wir
nur das "generische Maskulinum",
gemeint sind gleichberechtigt alle
Geschlechter!
Der Welttag des Buches und des Urheberrechts
am 23. April ist seit 1995 ein von der UNESCO
eingerichteter Aktionstag für das Lesen,
Bücher und die Kultur des geschriebenen
Wortes, wie auch für die Rechte der Autoren.
Das Datum geht zurück auf den Georgstag und
bezieht sich auf die Tradition, zum Namenstag
des St. Georg Rosen und Bücher zu verschenken.
Außerdem fallen das (vermutete) Geburts-
sowie Todesdatum von William Shakespeare, die
Todestage von Miguel de Cervantes und der
Geburtstag des Literaturnobelpreisträgers
Halldór Laxness auf dieses Datum.
Das Fest des Fastenbrechens oder Eid al-Fitr ist
ein islamisches Fest im unmittelbaren Anschluss
an den Fastenmonat Ramadan. Im Türkischen
wird es als "Ramazan-Fest" (Ramazan Bayramı)
oder Zuckerfest (Şeker Bayramı) bezeichnet.
Wenn Sie durch den Klick auf einen Buttons auf die
Seiten sozialer Medien gehen, werden ggf. Daten
von Ihnen erfasst und gespeichert, auch wenn Sie
KEIN Konto dort haben.

Sie bestätigen mit dem erneuten Klick auf den je-
weiligen Link, das zur Kenntnis genommen zu
haben. Mehr Infos dazu in unserem Impressum.

Die Anwendungen öffnen im separaten Fenster:

  Stadtbücherei Wedel auf facebook

  Wedeler Schul-Bibliotheken auf facebook

  Termine & Veranstaltungen auf facebook

  Die StaBü auf Twitter empfehlen


2004

Hinweise
Platt leest
Ferien in der StaBü
Voll cool
Jubiläum
Neuer OPAC
Munzinger Online
Gruselnacht
Hermann Hesse
Jugendbuchwochen
Adventsbasteln
Tsunami-Spenden


(Kleine) Fotos und Artikel zum Vergrößern bitte anklicken

  Archiv



Erfolge
Protest

15 Jahre-Reime

Archiv:
  1906-1998
     1999
2000   2001   2002
2003   2004   2005
2006   2007   2008
2009   2010   2011
2012   2013   2014
2015   2016   2017
2018   2019   2020  
AccessKey-Pad
1 2 3 4 5 ?
6 7 8 9 0
    WET-V - WebDesign für jederMann und jedeFrau   Taste [3]
 Tastatur-Navigation siehe 1. Hilfe / Fragen 
Öffnet im separaten Fenster
WebWork für jedermann
    und jede Frau
Logo und Link: Aktion Mensch 
Öffnet im separaten FensterInternetseite gefördert von
Logo und Link: Bibliotheks-Freundeskreiseh 
Öffnet im separaten Fenster
Stadtbücherei auf Wedel.de   Taste [8] 
 Tastatur-Navigation siehe 1. Hilfe / Fragen 
Öffnet im separaten FensterDie Stadtbücherei
    auf Wedel.de

Das Jahr 2004 im Rückblick



bild Unter Federführung des Schleswig-Holsteinischen Heimatbund (SHHB) in Zusammenarbeit mit dem Sparkassen und Giroverband, der Sparkassenstiftung Schleswig-Holstein, der Büchereizentrale Schleswig-Holstein, der Landespresse und dem NDR wird alle zwei Jahre der landesweite Vorlesewettbewerb Schölers leest Platt durchgeführt.

Erstmals fand am 19.02.2004 die Kreis-Aussscheidung der 5. bis 7. Klassen als öffentliche Veranstaltung in der Stadtbücherei Wedel statt.

Die Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein, Frau Ute Erdsiek-Rave, hat die Schirmherrschaft für den Wettbewerb 2003/2004 übernommen, als Jury fungierten Gisela Tietje (ehem. Leiterin Moorwegschule), Erwin Pein (SHHB), Bernhard Koch (Autor), Maren Böddener (Leiterin Moorwegschule) und Johannes Gertz (Studienrat).

Siegerinnen wurden Rebekka Bredfeld vor Katrin Schadlowski und Jana Grafe.
bild bild bild bild bild



bild bild Ein wirklich großer Erfolg war das Ferienprogramm der Stadtbücherei, welches in diesem Jahr erstmals angeboten worden war. Die Veranstaltungen waren schnell ausgebucht (wozu wohl auch das nicht eben schöne Wetter beitrug). Trotzdem waren die Kinder mit Eifer und Interesse dabei.

Neben dem Angebot für Schüler ab 14 Jahren, in der Bücherei den Internet-Führerschein zu machen, war für jüngere Kinder ein Pippi Langstrumpf-Programm zusammen mit dem Theaterschiff Batavia

[www.batavia-wedel.de]
auf die Beine gestellt worden.

Mit Mädchen und Jungen ab ca. 12 Jahren beschäftigten wir uns mit Donald Duck & Co.. Auch hier gab es eine interessante Zusammenarbeit, und zwar von Stadtbücherei und dem Wedeler Ernst-Barlach-Museum
[www.ernst-barlach.de/wedel.html]
. Dort war im Sommer eine Ausstellung zu diesem Thema angelaufen, die mit den Kindern auch besucht wurde.

bild bild bild bild bild bild bild bild bild bild bild bild bild bild bild



Im Sommer war in der Bücherei die Ausstellung Voll cool - wir sind dabei zu sehen. Damit sollte Jugendlichen im "schwierigen" Alter ein Angebot gemacht werden uns mittels einer Fragebogen-Aktion auch herausgefunden werden, welche Interessen diese Altersgruppe hat. Damit wollte die Stadtbücherei eine Basis schaffen, um noch besser auch auf diese Kunden eingehen zu können. Die Ergenbisse sind hier zusammen gefasst.


bild 1, 2, 3 im Sauseschritt ... am 4. September feierte die Stadtbücherei schon das fünfjähriges Jubiläum im Rosengarten.

Es gratulierte der neue Bürgermeister Nils Schmidt, für die Gäste gab es Kaffee und Kuchen, kleine Geschenke sowie Rosen für die Damen. Und der Förderverein veranstaltete einen Bücherflohmarkt
bild bild bild bild



Bei der Jubiläumsfeier vorgestellt wurde ebenfalls das neue "Gesicht" des Online-Katalog OPAC. Die Kolleginnen der Stadtbücherei hatten viele Stunden diskutiert, Telefonate mit der Zentralbücherei geführt und Wünsche von Mitarbeiterinnen und Kunden dem Provider immer wieder unterbreitet. Endlich war ein Kompromiss zwischen den Anforderungen und den begrenzten Mitteln gefunden.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen!



bild Für den Zugang zu der unfangreichen Datenbank Muninger Online wurden für die Nutzer der Stadtbücherei Wedel Sonderkonditionen vereinbart, bis zum Jahresende war dieser Service für die Leser sogar kostenlos.


bild bild Ein besonderes und aufregendes Ereigniss für die jüngeren Kunden war -vom 15. auf den 16. Oktober- die Gruselnacht. In vier Gruppen traten die jungen Hexen, Zauberer, Vampire und Geister gegen einander an und lernten so spielerisch nicht nur die Stadtbücherei kennen, sondern auch einiges über Mythen und Wahrheiten.

bild bild bild bild bild bild bild bild bild bild bild


bild bild Zur Eröffnung der Kinder- und Jugendbuchwochen lud die Stadtbücherei zu einem öffentlichen Auftritt der bekannten Künstlerein Anne Haentjens, am Klavier von Sven Selle begleitet. Unter dem Titel "Seltsam, im Nebel zu Wandern" zeichnete Frau Haentjens den Lebensweg Hermann Hesses mit einer gelungenen Mischung aus interessanten biographischen Daten, bewegenden Gedichten und mitreißenden Liedern nach.

bild bild bild bild bild bild



Schon traditionell und damit fast selbstverständlich: Basteln und Märchen im Advent.

bild bild bild bild bild bild


Bitte helfen Sie!

bild Der Jahreswechsel wurde überschattet von der fürchterlichen Katastrophe in Südasien, bei der mehr als 200.000 Menschen ums Leben kamen und Schäden in Höhe von mehreren Milliarden Euro entstanden sind. Die Stadtbücherei hatte deshalb auf ihrer Seite zu Spenden aufgerufe!