Archiv 2012 - Förderverein-StaBü Wedel
Förderverein für die Stadtbücherei Wedel e.V. •  Rosengarten 6  •  22880 Wedel
Tel.: 0179 / 68 77 880  •  E-Mail: vorstand [at] foerderverein-stabue-wedel.de  •  URL: www.foerderverein-stabue-wedel.de
Nutzung von Bildern (siehe ©-Vermerk) und Texten (© Förderverein, Michael Koehn) -auch auszugsweise- nur mit schriftlicher Genehmigung der ©-Inhaber!

HOME / Zurück zur STARTSEITE   [Alt + 0]

FÖRDERVEREIN für die
  STADTBÜCHEREI  WEDEL e.V.   online

Gegründet 1997
Förderverein für die Stadtbücherei Wedel e.V. •  Rosengarten 6  •  22880 Wedel
Tel.: 0179 / 68 77 880  •  E-Mail: vorstand [at] foerderverein-stabue-wedel.de  •  URL: www.foerderverein-stabue-wedel.de
Nutzung von Bildern (siehe ©-Vermerk) und Texten (© Förderverein, Michael Koehn) -auch auszugsweise- nur mit schriftlicher Genehmigung der ©-Inhabers.

FÖRDERVEREIN STABÜ WEDEL

 A    A   A       
Angebote Bücherei Information Mitmachen Rückblick
Zur Startseite   Taste [0]

Zum Seitenanfang   [Pos1]

Einen Schritt (Seite) Seite zurück   [Pfeil nach Links]

Aktuelle Seite (optimiert) drucken

Icons sind kleine Bildchen,
hinter denen sich Funktionen verbergen.
Ausnahmeregelung:
Schüler, die im Besitz eines Internet-Führerscheins
sind, dürfen den Internet-Arbeitsplatz auch benutzen,
wenn sie noch nicht 16 Jahre alt sind.
Feier- oder Gedenktag
im buddhistischen Umfeld
Feier- oder Gedenktag
im christlichen Umfeld
Feier- oder Gedenktag
im hinduistischen Umfeld
Feier- oder Gedenktag
im islamischen Umfeld
Feier- oder Gedenktag im jüdischen Umfeld
Feste beginnen am Vorabend bei Sonnenuntergang
Die Menüleiste ist die graue Leiste
ganz oben in Ihrem Browser,
meist mit "Datei" als erstem Menüpunkt.
OPAC = Online Public-Access Catalogue
Online-Katalog der Stadtbücherei Wedel
Sachgruppen beinhalten alle Medien zu einem Thema
  z.B. Bücher, CDs, Video, DVDs
An den eigetippten Zahlen erkennt unser System,
dass die Eingabe nicht von einem
"Spam-Programm" vorgenommen wurde.
Erklärung weiter unten. Bitte
kicken, um direkt dorthin zu springen.
Zur besseren Lesbarkeit nutzen wir
nur das "generische Maskulinum",
gemeint sind gleichberechtigt alle
Geschlechter!
Schulbibliothekarischer Dienst
der Landeszentral-Bibliothek
Wenn Sie durch den Klick auf einen Buttons auf die
Seiten sozialer Medien gehen, werden ggf. Daten
von Ihnen erfasst und gespeichert, auch wenn Sie
KEIN Konto dort haben.

Sie bestätigen mit dem erneuten Klick auf den je-
weiligen Link, das zur Kenntnis genommen zu
haben. Mehr Infos dazu in unserem Impressum.

Die Anwendungen öffnen im separaten Fenster:

  Stadtbücherei Wedel auf facebook

  Wedeler Schul-Bibliotheken auf facebook

  Termine & Veranstaltungen auf facebook

  Die StaBü auf Twitter empfehlen


2012

(Kleine) Fotos und Artikel zum Vergrößern bitte anklicken.

Zur besseren Lesbarkeit nutzen wir nur die übliche Form, gemeint sind gleichberechtigt alle Geschlechter!

4 auf einen Streich
Fragt uns!
L-L-L-L
Schreiben&Lesen
Platt
Energie
SchweineKrimi
Nach(t)lese
Motiviert
Buchschenker
Mystica
RolandRadio
RadWelt
VorReiter
InterKulturell
Hoffest
Kulturnacht
Leise Laute
Wedel im Wandel
Simulierte Seniorin
Hafenfest
Fußball-Quiz
Wedel3
3 Sterne
Cocktail-Party
Weltumradlung
Stoltenberg
Hase & Igel
Roth’s Aquarelle
Wittler’s Reise
Ki-Ju-Bu
KrimiTime
Kino
Basteln

Jahresbericht

  Archiv



Erfolge
Protest

15 Jahre-Reime

Archiv:
  1906-1998
     1999
2000   2001   2002
2003   2004   2005
2006   2007   2008
2009   2010   2011
2012   2013   2014
2015   2016   2017
2018   2019  
AccessKey-Pad
1 2 3 4 5 ?
6 7 8 9 0
    WET-V - WebDesign für jederMann und jedeFrau   Taste [3]
 Tastatur-Navigation siehe 1. Hilfe / Fragen 
Öffnet im separaten Fenster
WebWork für jedermann
    und jede Frau
Logo und Link: Aktion Mensch 
Öffnet im separaten FensterInternetseite gefördert von
Logo und Link: Bibliotheks-Freundeskreiseh 
Öffnet im separaten Fenster
Stadtbücherei auf Wedel.de   Taste [8] 
 Tastatur-Navigation siehe 1. Hilfe / Fragen 
Öffnet im separaten FensterDie Stadtbücherei
    auf Wedel.de

Das Jahr 2012 im Rückblick bild





Ausstellungen Friesisch-Blau (Januar)
bild

DenkAnstöße (Februar)
bild

HAIKU Gedichte (Feb.)
bild

SOS Wattenmeer (Feb.)
bild

Krazy Kritters (März)
bild

Porcellanmalerei (März)
bild

3-D (April, Mai)
bild

Feiern in Wedel (April, Mai)
bild

Wissen in Scheiben (Mai, Juni)
bild

Maritimes & Urbanes (Juni)
bild

FLC - Medien (Jun.-Aug.)
bild

FLC - LeseOrte (Juli)
bild

Abstrakt & figürlich (Aug. - Sept)
bild

Ochsenweg (Dauerleihgabe)
bild
bild

60 Jahre VHS (Oktober)
bild

LeftHandArt (Sept-Okt)
bild

Momente im Bild (Okt-Dez)
bild

Es war einmal (Dezember)
bild

bild Als Belohnung für die Teilnahme an den "Dezembergeschichten" 2011 erhielten die Schüler eine Einladung ins Theater: Die Theaterschule Maraile Woehe

[www.maraile-woehe.de]
zeigte am 10. und 11. Januar in der Stadtbücherei das Stück "Dates - 4 auf einen Streich".


bild bild bild bild Unter dem Motto Wir sind die Letzten. Fragt uns …! wurde auch in diesem Jahr der internationale Holocaust Gedenktag am 27. Januar 2012 in der Stadtbücherei begangen.

Stadtpräsidentin Sabine Lüchau eröffnete die Veranstaltung, es folgen Grußworte aus den Ratsfraktionen und dann berichteten, unter Moderation von Dr. Achim Juse, die Zeitzeugen Marianne Wilke und Maarten Slooves von Ihren Erfahrungen.

Das kulturelle Begleitprogramm mit Liedern und Texten bestritt die bekannte Künstlerin Anna Haentjens, am Klavier begleitet von Sven Selle.


bild bild Die Stadtbücherei Wedel und die Rotarier aus der Rolandstadt hatten sich unter dem Motto: LLLL: Lesen lernen, leben lernen zu einer gemeinsamen Aktion zusammen geschlossen und Bücher verschenkt: Die Resonanz "schallte" sogar bis nach Uetersen.


bild bild bild Eine Lese- und Schreibnacht verlebte die Klasse von Frau Foßhag aus der Moorwegschule unter Anleitung der bekannten Schriftstellerin Kari Erlhoff
[www.kari-erlhoff.de]
, Autorin vieler Drei ???-Krimis, am 17. Februar in der Stadtbücherei. Die jungen Schriftsteller schrieben (zum 800. Geburtstag unserer Stadt) Kurzgeschichten über den "verschwundenen Roland".


bild bild bild bild bild Der SHHB
[ http://www.heimatbund.de/ ]
lud am 29. Februar zu den Landesentscheiden des alljährlichen Vorlesewettbewerbes "Schölers leest Platt" in die Stadtbücherei ein. Nach der Begrüßung durch die Hausherrin Andrea Koehn lasen 8 Schüler des 3. und 4. Jahrganges, anschließend zog sich die Jury -Dr. Hartwig Ihlenfeld (Vorsitz), Sabine Voßhag (Rektorin Moorwegschule), Anke Lüchau (Vorsitzende des Wedeler SHHB), Heike Carstensen (Lehrerin Altstadtschule) und Gunnar Breum (Lehrer an der GHS) zur Beratung zurück.

Nach einer Pause folgte die Preisvergabe -Buchgutscheine von Buchhaus Steyer
[http://steyer-wedel.shop-asp.de/shop/action/?aUrl=90005557]
und Urkunden- an Mara Mechelke (3. Platz, Hermann Löns Schule, Ellerbek), Malte Gravert (2., Schülerschule, Pinneberg) und Momme Wulff (1., Grundschule Haseldorfer Marsch). Nach den vier Lesern des 5. - 7. Jahrganges konnten viele der Zuhörer etwas für sie völlig neues erleben: Den Tageblatt-Journalisten Sven Kamin als "Poetry Slamer", dessen "Kommst du je nach Großenkneten" mit rauschendem Beifall belohnt wurde.

Bei den älteren erhielten Sanja Reidies (1., Regionalschule am Himmelsbarg, Moorrege) Swantje Greve (2., Bismarck Schule, Elmshorn) und Sascha Camie Lüthans (3., Ludwig-Meyn-Gymnasium, Uetersen) Urkunden und Gutscheine.

Die Veranstaltung schloss mit einem weiteren Poetry Slam von Sven Kamin: "Svenson seggt: Seh too!".


bild bild bild bild Zum fünften Mal fanden -am 3. und 4. März- die Wedeler Energietage satt und zum fünften Mal präsentierte die Stadtbücherei dort Bücher und andere Medien rund um die Themen Energie sparen, Umwelt schützen und damit oft auch Geld sparen. Zudem gab es wieder ein Quiz für die jüngeren Besucher, das zwar recht schwer war, aber dennoch so oft gelöst wurde, dass keine Preise wieder mitgenommen werden mussten.


bild Am 7. März hatten Stadtbücherei und Kulturforum
[www.kulturforum-wedel.de/]
die bekannte Krimi-Autorin Susanne Mischke
[www.susannemischke.de/]
für eine Lesung in das Restaurant Schweinske eingeladen.

Viele Mitglieder des Kulturforums und zahlreiche Bücherei-Kunden lauschten den spannend dargebotenen kriminalistischen Geschichten der Hannoveraner Schriftstellerin. Anschließend wurde in kleinerer Runde das Gehörte diskutiert und der Abend klang so mit "spannenden" Gesprächen aus.


bild bild bild bild bild
bild bild bild bild bild
bild bild bild bild
bild Die Nachlese zur Lese- und Schreibnacht der 4. Klasse von Frau Foßhag aus der Moorwegschule am 23. März in der Stadtbücherei war ein toller Erfolg. Die Mädchen und Jungen hatten ihre selbst geschriebenen Geschichten mit Zeichnungen illustriert, Fördervereins-Kollegin Annette Baars hatte alles säuberlich abgetippt und dann waren alle Stories zu einem Heft gebunden worden.

Die jungen Schriftsteller lasen ihre Geschichten noch einmal vor -vor einen sehr zahlreichen Publikum- erhielten dafür den ihnen gebührenden Applaus und zum Schluss von der bekannten Schriftstellerin Kari Erlhoff
[www.kari-erlhoff.de]
ein dickes Lob. Sie sagte, die Kinder diese Klasse haben durch die Bank eine Leistung gebracht, die sie bisher noch nicht einmal wesentlich älteren Schülern zu sehen bekommen hätte.

Und hier können Sie die 10 Geschichten herunter laden und zu Hause nachlesen.


Mehr bekommen ist einfach wundervoll, unter diesem Motto veranstalteten wir am 17. April und am 22. Mai jeweils einen Workshop mit dem Motivationscoach und Buchautor Holger Jonas
[www.holgerjonas.com"]
. Jonas hatte sogar eine Besucherin aus dem fernen Fuhlsbüttel motiviert, nach Wedel in die Stadtbücherei zu kommen.


bild bild bild Zum Welttag des Buches hatten sich die Initiatoren in diesem Jahr etwas ganz besonderen einfallen lassen: 1.000.000 Bücher wurden in Deutschland verschenkt! Diese Bücher waren von zahlreichen Verlagen extra für diese Aktion gespendet und von "Stiftung Lesen" und dem "Börsenverein des Deutschen Buchhandels" an 33.333 Buchschenker verschickt worden.

So standen in Wedel Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei, Mitglieder des Fördervereines und viele, viele andere Lesefreunde auf Straßen und Plätzen und verschenkten Bücher. Wir wollten versuchen, gerade jüngere Leute zu erreichen, weil wir wissen, dass Lesen die kognitiven Fähigkeiten besonders unterstützt, betonte Büchereileiterin Andrea Koehn.

Noch mehr Infos gibt es unter welttag-lesefreunde.de
[www.welttag-lesefreunde.de/]



bild bild bild Am 28. April brachten Bücherei und Familienbildung
[www.familienbildung-wedel.de]
"Musik im Mittelalter" nach Wedel. Der pensionierte Musiker und Instrumentenbauer Wolfgang Anton aus Heist und seine La Corda Mystica
[http://lacordamystica.de/]
gaben Kindern und Erwachsenen die Möglichkeit, historische, heute kaum bekannte Instrumente zu bewundern - und selbst zu spielen.


Manchmal verwandelt sich die Stadtbücherei Wedel in eine riesige Radio-Redaktion. In in der Woche vor Ostern trafen sich hier jeden Tag sechs Jungreporter unter Anleitung des "Ohrlotsen-Team". Sie haben eine tolle Sendung zum Thema 800 Jahre Wedel auf die Beine gestellt und in der Stadtbücherei aufgezeichnet. Am 2. Mai das dann auf TIDE 96.0 zu hören. … und jetzt gerne auf Ohrlotsen.de.


bild bild bild Am 4. Mai waren Daniela Schmidt und Tobias Klein auf Einladung der Bücherei und der Caritas in Wedel zu Besuch und berichteten den fast 50 interessierten Zuhörern über ihre Radtour durch 36 Länder auf drei Kontinenten: Europa, Asien, Afrika. In 577 Tagen erstrampelten sie sich 21.297 Kilometer.

Spannend und eindrucksvoll, multimedial mit vielen Bildern und passender Musik, erzählen sie von ihren Erlebnissen und vor allem von Ihren Begegnungen mit den Menschen auf drei Kontinenten.

Übrigens: Wem der Name bekannt vorkommt, Daniela Schmidt hat vor ihrer Reise in Wedel als Migrationsberaterin gearbeitet! Tiefer gehende Informationen findet man auf der Tour-Homepage WeltPerRad.de


bild Am 9. Mai fand in Rendsburg die Hauptversammlung des Büchereiverein Schleswig-Holstein statt. Der Büchereiverein hat rund 130 Mitglieder (u.a. Kreise, Städte und Gemeinden, die eine öffentliche Bücherei unterhalten).

Den Hauptvortrag in diesem Jahr hielt Andrea Koehn. Die Stadtbücherei Wedel nimmt in Sachen Leseförderung landesweit eine Vorreiter-Rolle ein und legt damit -gerade bei Kindern aus prekären Elternhäusern- einen sehr wichtigen Grundstein für bessere Bildung und damit für eine deutliche Verbesserung der "Lebens-Chancen" als Jugendliche und als Erwachsene, betonte der Vereinsvorsitzende Rolf Teucher.
Vortrag ansehen


Auch in diesem Jahr haben Stadtbücherei und Förderverein an den Wedel Interkulturellen Wochen beteiligt: Die Vorlesestunde wurde zweisprachig gestaltet, jeweils auf Russisch, Türkisch und Französisch sowie Deutsch. Dazu gab es landestypische Basteleien.


bild Zum 15 Male jährte sich die Gründung des Förderverein für die Stadtbücherei Wedel und das war Anlass genug, ein kleines Hoffest zu feiern. Während in der Bücherei die Angebote des Flohmarktes rege genutzt wurden, informierten Vereinsmitglieder bei strahlendem Sonnenschein Interessierte über die Arbeit von Verein und Bücherei. Gegen kleine Spenden labten die Besucher sich an Kaffee, Tee und leckerem selbst gebackenen Kuchen, Kinder rätselten über Bilder im Stil der "Montagsmaler" und ein Gedichtwettbewerb und eine Rallye forderten geistiges Geschick.

Auf einer Sonderseite können Sie die Gedichte und Bilder anschauen.


Impressionen der 3. Wedeler Kulturnacht am 2. Juni aus der Stadtbücherei
bild bild bild bild bild bild bild bild bild bild bild bild bild bild bild bild bild bild
Fotos 17 und 18: © Michael Rahn

Wir danken den Mit-Veranstaltern VHS
[http://vhs-wedel.de/]
und Musikschule
[www.musikschule.wedel.de/Home.html]
sowie dem Buchhaus Steyer
[http://steyer-wedel.shop-asp.de/shop/action/?aUrl=90005557]
.


bild bild bild bild bild Als Ritter mit der leisen Laute kam Mathias Lück
[www.mathias-lueck.de]
am 6. Juni in die Stadtbücherei, um den KiTa-Kindern die Geschichte des Barden Thias näher bringen.

Eltern erinnern sich sicherlich noch an die Auftritte des Künstlers in der Bücherei 2009 oder auf der Hafenfest-Bühne 2008, Kindern haben vielleicht noch das "Solo für Singspinne" während der Kinder- und Jugendbuchwochen 2011 im Ohr.


bild Der promovierte Historiker Dr. Gunther Gerhardt referierte am 7. Juni vor mehr als 20 interessierten Zuhörern über sein neustes Buch WEDEL - Stadt im Wandel der Zeit. Gerhardt, den es seit vielen Jahren regelmäßig nach Wedel zieht, ist für seine gut recherchierten regionalgeschichtlichen Publikationen nicht nur in Fachkreisen bekannt.

Beim Buchhaus Steyer
[http://steyer-wedel.shop-asp.de/shop/action/?aUrl=90005557]
können Sie IHR Exemplar des Buches mit zahlreichen Fotos aus 100 Jahren Wedeler Geschichte erwerben.


bild bild bild bild bild
Im Rahmen einer Diplomarbeit wurde in der Stadtbücherei mit einem Simulations-Anzug ein 40 Jahre höheres Alter simuliert. Damit wurde getestet, ob die Institution auch für ältere Menschen adäquat zu nutzen ist. Obwohl die Studie noch in Arbeit ist, hat die Bücherei bereits erste Veränderungen in Auftrag gegeben.

Frau Dr. Sigrun Klug, Vorsitzende des Wedeler Seniorenbeirates, hatte den Kontakt hergestellt und zeigte sich erfreut, dass die Bücherei -mit Unterstützung des Fördervereins- schnell und flexibel auf diese ersten Erkenntnisse reagierte.


bild bild bild Zum Jubiläum war die Vereinsmeile vor das Fährhaus gewandert und fand dort bei meist strahlendem Sonnenschein am Sonntag statt. Gemeinsam mit der Bücherei boten wir hier wieder den schon obligatorischen Mini-Flohmarkt. Die Stadtbücherei stellte ihre Angebote vor und Kindern konnten sich in einem Wissensquiz rund um Lesen und 800 Jahre Wedel beweisen. Dazu wurden viele Informationen und Flyer weiter gegeben.


bild bild bild bild Zur Eröffnung des diesjährigen FerienLeseClub kam aus Anlass der Europameisterschaft der Kicker Felix Hoffmann mit seinem Fußballquiz
[www.fussballquiz.net/]
in die Stadtbücherei. Hierzu waren alle fünften Klassen der Wedeler Schulen eingeladen.


bild bild bild bild bild bild bild bild bild bild Alle drei weiterführenden Schulen in Wedel -Gebrüder-Humboldt-Schule, Johann-Rist-Gymnasium und die Regionalschule- haben sich mit je einer sechsten Klasse an dem Projekt beteiligt:
Unter fachkundiger Anleitung von Kinderbuch-Autorin Kari Erlhoff
[www.kari-erlhoff.de]
haben die Klassengemeinschaften unter der Überschrift "Wedel3" Geschichten geschrieben: Das JRG stöberte in Wedels Vergangenheit, die RSW beschrieb die Gegenwart und die GHS blickte literarisch in die Zukunft.

Diese drei Werke Wedels Weltliteratur sind zu einem Buch gebunden worden, das am 20. Juni in der Bücherei vorgestellt wurde. Schirmherr des Projektes war Bürgermister Niels Schmidt, der bei der Präsentation von Buch und eBook anwesend war. Auch Stadtpräsidentin Sabine Lüchau sowie viele Interessierte ließen sich diese Präsentation dieser tollen Arbeiten nicht entgehen.

Hier können Sie das Buch herunter laden: "Wedel3"


bild Beim bundesweiten Bibliotheksvergleich (BIX) hat die Stadtbücherei Wedel wieder einmal hervorragend abgeschnitten. Das bisherige "Ranking-System" wurde abgelöst von einer Methodik (entwickelt vom infas Institut für Sozialforschung), die vielen aus dem Internet bekannt ist: In vier "Dimensionen" (Bereichen) werden nun Sterne vergeben (oder auch nicht).

In der "Dimension Nutzung" gehört Wedel zur Top-Gruppe der deutschen Bibliotheken bei Besuchen, Ausleihen und Umsatz, obwohl die Öffnungszeiten noch anpassbar wären. Die geringere Anzahl virtueller Besuch im Verhältnis zu realen Besuchen zeigt, dass Kunden die Angebote, die Räumlichkeiten und den persönlichen Kontakt besonders schätzen.

bild Das super Ergebnis im Bereich "Angebote" ist eindeutig auf die hervorragende Ausstattung (Spitzenwert bei den Entleihungen pro Einwohner) und das kompetente und hervorragend ausgebildete Personal zurückzuführen. Mit durchschnittlich 68 Besuchern pro Öffnungsstunde ist unsere Stadtbücherei sehr gut frequentiert.

Darin liegt aber auch der einzige "Makel" der Stadtbücherei Wedel: Bei der "Dimension Effizienz" gilt wie überall: Qualität hat ihren Preis!

bild Um zukunftsfähig zu bleiben, braucht die Bibliothek weiterhin Investitionen z.B. in Internet-Dienstleistungen (Onleihe und Digitale Bibliothek), Personalentwicklung und -ihr wichtigstes Kapital- die Medien. In der "Dimension Entwicklung" wird erfasst und mit einem Stern belohnt, dass die Stadtbücherei ihren Bestand kontinuierlich aktuell hält durch viele Neuanschaffungen bei gleichzeitiger Aussonderung veralteter Medien.

Mehr Informationen gibt eine fachlich tiefer gehende Presse-Erklärung der Büchereileitung.


bild bild bild bild bild bild

bild bild bild bild bild bild

Alle Teilnehmer des FerienLeseClub waren am 10. August zur großen Abschluss-Party eingeladen. Es gab eine Tombola mit tollen Preisen, leckere alkoholfreie Cocktails und eine fantastische Bühnenshow mit Rap-Songs und Poetry-Slam von Anna und Sven.

Obwohl es nicht um Wettbewerb geht, wurden 2012 gleich zwei neue Rekorde aufgestellt: Der Lese-Meister schaffte 35 Bücher, auf 8,8 Bücher kamen die Teilnehmer im Durchschnitt. Insgesamt waren 537 Bücher von den 37 Mädchen und 24 Jungs ausgeliehen worden. Für diese Leistung wurden 45 Gold-, 11 Silber- und 5 Bronze-Zertifikate verliehen - die in die Schulzeugnisse eingetragen werden können.


bild bild bild Ronald Prokein umrundete gemeinsam mit Markus Möller per Fahrrad die Erde. Sie radelten fast 18.000 Km über drei Kontinente -u.a. durch China, Sibirien und die USA- innerhalb von fünf Monaten (Guinness Buch Rekord). Davon berichtete Herr Prokein in einer faszinierenden Multimedia-Show am 22. Oktober in der Stadtbücherei. Diese Veranstaltung war vom Klimaschutzfonds Wedel gemeinsam mit der Bücherei organisiert worden.


bild bild bild bild Annemarie Stoltenberg
[http://de.wikipedia.org/wiki/Annemarie_Stoltenberg]
war am 23. Oktober -wie schon im vergangenen Jahr- in der Stadtbücherei zu Gast und hatte wieder eine interessante und umfangreiche Liste von Büchern mitgebracht. Diese Literatur stellte sie dem knapp 40-köpfigen Publikum kurzweilig und in der ihr eigenen launigen Art vor. Die Bücherliste war prall gefüllt mit aktueller Literatur.


bild bildbild Die Geschichte vom Wettlauf zwischen Hase und Igel wurde am 16. Juni und am 26. Oktober in der Stadtbücherei in sieben musikalischen Bildern dargestellt von Jan Frederik Nicklaus am Akkordeon und Yella Susanne Nicklaus (Juni) bzw. Kirsten Nicklaus (Oktober), die das Lesen übernahmen. Das Stück wurde mit der Musikpädagogin Jadwiga Bresch einstudiert und hat seinen Ursprung hier in Norddeutschland ("De Has un de Swinegel"). Das Volksmärchen wurde später von den Gebrüdern Grimm auf hochdeutsch in die Kinder- und Hausmärchen aufgenommen.


bild bild bild bild bild Nikolaus Roth, Künstler und an vielen Stellen ehrenamtlich beschäftigt (Gründer des TC Aue, Rotarier, Macher des Weinfest) hat auch für 2012 wieder seinen Wedel-Kalender zusammengestellt, der im Buchhaus Steyer, bei Heymann und in der Stadtbücherei erworben werden kann.

In der Stadtbücherei stellte er am 26. Oktober im Zuge einer Vernissage die Originale der Kalenderblätter und weitere Arbeiten vor und erläuterte dem zahlreich erschienenen Publikum seine Werke. Ein wahrhaft gelungener Abend mit interessanten Einblicken in die Arbeitswelt eines sehr vielseitig interessierten Menschen.


bild bild bild bild bild

Stadtbücherei und die Buchhandlung Heymann
[www.heymann-buecher.de/buchhandlungen/wedel]
präsentieren gemeinsam die Autorin und TV-Moderatorin Tine Wittler, die mit Ihrer RTL-Sendung "Einsatz in 4 Wänden" einem breiten Publikum bekannt wurde.

2002 erschien Wittlers Debütroman "Die Prinzessin und der Horst", ein Jahr später fast zeitgleich die Nachfolgeromane "Horst Go Home!" sowie "Parallelwelt", in dem sie sich auch mit ihren Erfahrungen mit Arbeitslosigkeit und Übergewicht auseinandersetzte.

An Abend des 29. Oktober stellte sie ihr neustes Buch "Wer schön sein will, muss reisen" vor, worin sie sich auf amüsante Weise mit unterschiedlichen Schönheits-Idealen in verschiedenen Kulturen und Ländern unserer Erde beschäftigt.


Auch 2012 waren bei den Kinder- und Jugendbuchwochen -dank des Engagements der Stadt Wedel und des Ministerium für Bildung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein
[www.schleswig-holstein.de/MMBW_node.html]
- wieder tolle und bekannte Autoren dabei, um die Lesekompetenz zu fördern:

bild bild Marlene Jablonski las am 5. November aus Ihrem Buch "Monster Flo - Gruseln auf Burg Grauenstein".

bild bild Am 6. November gab es aus der "Elfenkönig-Trilogie" eine Mitmachlesung von und mit Vanessa Walder
[www.vanessawalder.de/]


bild bild Stefan Gemmel
[www.stefan-gemmel.de/]
brachte seine "Schattengreifer-Trilogie" mit und las am 8. November daraus.

bild bild Ulf Blanck
[www.rocky-beach.com/]
forderte "Die drei ??? Kids" sowie die anwesenden Schüler am 9. November mit einem Mitmachkrimi heraus.

bild bild Einen multimedialen Vortrag mit Lesung unter dem Titel: "Ninja - Ein Erlebnisbericht" präsentierten Miyuki Tsuji & Malte von Tiesenhausen
[www.baronmalte.com]


Die Ohrlotsen
[www.ohrlotsen.de/]
brachten in zwei Workshops in der Albert-Schweitzer-Schule "Bilder zum Klingen"

bild bild "Date me if you can" war der Titel zweier Autorenlesungen von und mit Manfred Theisen
[www.manfredtheisen.de/web-Site/ManfredTheisen.html]
in der Stadtbücherei und in der Bibliothek der Ernst-Barlach-Gemeinschaftsschule.

bild bild Patricia Prawit
[www.patricia-prawit.de/]
las und sang über "Ritter Rost".




bild bild bild bild bild bild Stadtbücherei und die Buchhandlung Heymann hatten die bekannte Krimi-Autorin Petra Oelker
[www.petra-oelker.de/]
in die Bücherei am Rosengarten eingeladen.

Oelker ist seit Jahren in der Hamburger Krimi Szene zu Hause und schreibt u.a. historischer Romane. Am 20. November las Sie aus Ihrem letzten Werk "Garten mit Elbblick". In diesem Krimi verbringt der Leser spannende Stunden im späten 19. Jahrhundert und begleitet die Polizei bei den Mordermittlungen in Hamburger Kaufmannskreisen und rund um die gerade im Bau befindliche Speicherstadt.


bild bild bild bild bild Am 23. November war Kino. Speziell für Jugendliche wurde Türkisch für Anfänger gezeigt. Knapp 30 Menschen waren in die Bücherei gekommen, um sich -stilecht mit frischem Popcorn- den Bambi-prämierten Kinofilm anzusehen: Lena Schneider (Josefine Preuß) wird von ihrer Mutter Doris (Anna Stieblich), Psychotherapeutin und Berufsjugendliche, zu einem Urlaubstripp nach Thailand verdonnert. Bereits im Flugzeug werden Lenas schlimmste Befürchtungen wahr, als sie neben dem wandelnden Testosteronpaket Cem Öztürk (Elyas M’Barek) sitzen muss. Deutsche Emanzipation trifft auf türkischen Machismo.

Die Katastrophe ist perfekt, als die Boeing notwassern muss und Lena sich plötzlich mit Cem, seiner streng religiösen Schwester Yağmur (Pegah Ferydoni) und dem stotternden Griechen Costa (Arnel Taci) auf einer einsamen Insel wiederfindet. Nach zahlreichen Turbolenzen werden die Kinder von der Insel gerettet, nach vielen weiteren Irrungen und Wirrungen werden sowohl Lena und Cem als auch Doris und Metin ein Paar.


bild bild bild bild Eine langjährige und beliebte Tradition wurde auch in diesem Jahr wieder fortgesetzt: Am 1. und 3. Adventssamstag wurde mit Kindern zwischen 5 und 12 Jahren gebastelt und "multi-medial" Geschichten vorgelesen.

Leider gab es auch wieder Eltern, die es nicht nötig fanden, Bescheid zu sagen, wenn die Kinder nicht kommen konnten. Daher konnten Kinder von unserer langen Warteliste nicht mehr informiert werden!